Bezugspflege und Sozialarbeit in der Tagesklinik

Eine Tagesklinik-Behandlung hängt auch mit Tagesstrukturierung und Förderung von Alltagsfertigkeiten zusammen. Viele Menschen, die sich in unsere Behandlung begeben, hatten vor Ausbruch der Erkrankung bzw. vor Beginn der Erschöpfung oder seelischen Krise hohe Leistungsideale.

Daher ist für viele dieser Betroffenen besonders schambesetzt, dass die Anforderungen des Alltags nicht mehr gelingen wollen. Briefe bleiben ungeöffnet liegen, die Wohnung wird nicht mehr so gepflegt wie zuvor und über Perspektiven nach der Erkrankung herrscht Ratlosigkeit, obwohl der Lebensweg doch vorgezeichnet schien?

Wir helfen Ihnen umfassend, wertschätzend, diskret und pragmatisch! Dazu gehört auch, dass unserer kompetente Pflegepersonal Ihnen stets mit Unterstützung zur Seite steht.

Auch unsere Sozialarbeiterin kümmert sich um Sie. Falls Sie Schwierigkeiten zuhause haben, sucht unsere Sozialarbeiterin Sie zuhause auf und plant und organisiert gemeinsam mit Ihnen. Briefe können z.B. mit in die Tagesklinik gebracht und dort gemeinsam bearbeitet werden.

Denn nur wenn im “Außen” ein angemessener Rahmen wiederhergestellt wird, kann die Arbeit am “Innen” gut gelingen. Die Tagesklinik ersetzt bzw. stützt und ergänzt diesen Rahmen zeitweise, doch auch zuhause sollten praktische Dinge umgesetzt werden. Hierfür tragen wir gemeinsam Sorge!